Sehenswertes, Gesundheit, Termine

Für Gross und Klein

01.11.2018 | Norderland Magazin

Veranstaltungen für Familien und Kinder

  • Puppentheater Rumpelkiste
    Das Puppentheater Rumpelkiste steht für pädagogisch wertvolle und anspruchsvolle Unterhaltung für Kinder ab 2 1/2 Jahren. Die Kinder werden in eine Welt voller Fantasie, Abenteuer und Humor entführt. Das Theater ist Mitglied des Verbandes Deutscher Puppentheater e.V., Programm siehe Plakataushang. Aufführungen für Kinder immer um 16.00 Uhr
    im Kinderspielhaus Norddeich, Dörper Weg.
    Termine finden Sie im Veranstalt­ungs­kalender!
    www.puppentheater-rumpelkiste.de.
  • Kerzen selbst herstellen
    Kerzenstube im Kinderspielhaus Norddeich
    (im Wellenpark). Geöffnet: täglich – außer sonnabends – von 10.00 bis 18.00 Uhr. Familie Wolf,
    Tel. (0173) 3687047, www.kerzenstube-ostfriesland.de.
  • Bernstein-Handschleifkurse
    Bernstein, das Millionen Jahre alte Baumharz, wird von Hand geschliffen und zum Schmuckstück, Schlüssel­anhänger oder Dekorationsobjekt weiter gestaltet.
    Kurse für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre.
    Jeden Dienstag von 10.00 bis 12.00 Uhr.
    Teilnehmer­gebühr: 17,00 €. Kerstin Ebbighausen, Atelier Weites Meer, Osterstraße 25, 26506 Norden. Telefonische Voranmeldung unter (0157) 78346692 erforderlich.
  • Toben satt im Kinderspielhaus Norddeich
    Kunterbunte Kinderträume werden im Kinderspielhaus
    am Rande des Wellenparks in Norddeich wahr.
    Alle Kinder sind zu Spiel und Spaß mit Rutsche und Kletterparcours eingeladen. Eintritt und Nutzung sind kostenlos. Und wer hier seinen Geburtstag feiern möchte, kann den Geburtstagsraum für einen kleinen Beitrag mieten und hat mit den Freunden einen
    unvergess­­lichen Tag. Anfragen zum Geburtstagsraum an der Ocean ­­Wave-Kasse. Öffnungszeiten Kinderspielhaus:
    Mo. bis So. von 10.00 bis 17.00 Uhr. Weitere Infos unter Tel. (04931) 986200 oder per E-Mail: info@norddeich.de.
  • Traumwelt im Zelt
    Erzähltheater am Lichtermeer für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt es im „Märchenschiff Norddeich“ auf dem Gelände des Erlebnisparks-Norddeich neben dem Ocean Wave. Die Vorstellungen finden in Ferienzeiten von Ostern bis Anfang November an Donnerstagen um 11.00 Uhr oder 16.00 Uhr (je nach Jahreszeit) statt, außerdem gibt
    es immer eine Vorstellung zwischen Weihnachten und Neujahr. Die Vorstellungen finden ab 15 Anmeldungen statt, sichern Sie sich also die Tickets bereits im Vorfeld am Kiosk des Erlebnisparks! Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender und auf der Homepage.
    (www.erlebnispark-norddeich.de, Tel. (04931) 917683).
  • 03. und 04.11. – Rassekaninchen Lokalschau des Rassekaninchenzuchtvereins Norden und Umgebung I 52
    Geöffnet an beiden Tagen von 9.00-17.00 Uhr,
    Haus der Vereine, Am Norder Tief 3, 26506 Norden.
    Zur seiner diesjährigen Lokalschau erwartet der RKZV Norden etwa 180 Rassekaninchen in der Senioren und Jugendgruppe. Vom Deutschen Riesenkaninchen bis zum Farbenzwerg wird die ganze Vielfalt der Rasse­kaninchenzucht geboten. Bereichert wird die Ausstellung durch ca. 25 Kaninchen der Kaninhop­gruppe, die auch von Preisrichtern bewertet wurden, sowie etwa 10 Exponate in der Kreativabteilung.
    Im Streichelgehege kann man direkten Kontakt zu den Kaninchen aufnehmen. Sein Glück kann man an der Tombola, oder dem Glücksspiel der Jugendgruppe
    versuchen. Stärken kann man sich in der Cafeteria, oder am Grillstand. Kinder haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 1,00 e, den Ausstellungskatalog gibt es gratis.
  • 17.11., 15.00 Uhr – Es klopft bei Wanja in der Nacht
    KVHS Norden, Uffenstr. 1. Ein musikalisches Figuren­theater­­stück für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. In einer eisigen Winternacht pochen nacheinander Hase, Fuchs und Bär an die Tür von Wanja’s Hütte. Halb erfroren sind alle drei, und weil der Schneesturm so fürchterlich tobt, schwören sie bei ihrer Ehre einander nichts zuleide zu tun. Ob das wohl gut gehen wird? Das friedliche Miteinander ist möglich. Oder hat Wanja das alles nur geträumt? Wanja ist ja schon ein wenig schrullig. Sein langes Einsiedlerleben hat ihn ein wenig skurril werden lassen, und seine Träume treiben merkwürdig-lustige Blüten. Figurentheater Künster, Mayen. Eintritt 4 e pro Person.
  • 29.12., 16.00-16.45 Uhr – Kindertheater Rumpelkiste
    Kinder-Puppentheater im Kinderspielhaus Norddeich.
  • Veranstaltungen Waloseum
    Führungen im Waloseum
    Osterlooger Weg 3, Norden-Norddeich (Lintelermarsch). Führung durch die Ausstellung rund um die Wale
    und das große Pottwal-Skelett. Platzvergabe vor der Veranstaltung! Informationen unter Tel. (04931) 973330. Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage unter
    www.seehundstation-norddeich.de
    Termine finden Sie im Veranstaltungskalender!
  • Veranstaltungen TOMTEs HOF:
    Diese Veranstaltungen finden auf Tomtes Hof,
    Rysdyker Weg 1, Norden-Westermarsch 1, statt.
    Info und Anmeldung unter Tel. (04931) 9301634,
    E-Mail: info@tomtes-hof.de. Jeden Dienstag und in
    den Ferien auch jeden Freitag findet auf TOMTEs HOF die Mit-Mach-Fütterung statt. Von 16.00 bis 17.30 Uhr können Kinder ab 2 Jahren mit und ohne Eltern
    bei der Versorgung der Hoftiere helfen. Kosten 4 e.
    Bitte anmelden, Tel. (04931) 9301634, und bequeme, wetterfeste Kleidung mitbringen! Die einzelnen Termine/Aktionen finden Sie im Veranstaltungs­kalender! Termine: 06.11., 13.11., 20.11., 27.11., 04.12., 11.12., 18.12., 04.01., 08.01., 15.01., 22.01. und 29.01., jeweils 16.00 bis 17.30 Uhr.
    Sonderveranstaltungen auf TOMTEs HOF:
    Lüttenweihnacht – Das Weihnachtsfest für die Tiere
    21.12., 15.00-17.30 Uhr, auf TOMTEs HOF/(Rysdyker
    Weg 1, 26506 Norden). An diesem besonderen Tag sind Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene eingeladen im Stroh die Geschichte von Lüttenweihnacht zu hören, für die Hoftiere einen Weihnachtsbaum zu schmücken und sie weihnachtlich zu versorgen. Kosten: 5,00 e.
    Bitte wetterfeste Kleidung anziehen und anmelden unter Tel. (04931) 930 1634)!

Ärztetafel

01.11.2018 | Norderland Magazin

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Norden

Die Praxis befindet sich im Gebäude der
Ubbo-Emmius-Klinik gGmbH, Osterstr. 110, Norden(ohne Vorwahl wählen) Tel. 116117

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 20.00-21.00 Uhr
Samstag, Sonntag u. Feiertage 09.00-13.00 Uhr u. 18.00-20.00 Uhr

 

Allgemeinmedizin

Norden (0 49 31)

Arends Martina Dr. med.
Hattermannsweg 2
8 12 88

Bill Waldemar Dr.
Osterstr. 160
93 21 61

Bilostotska Tatjana
Norddeicher Str. 35
9 56 72 25

Bode Falko Dr. med.,
Mencke Diedrich,
Am Markt 64
93 64 05

Figur Peter Dr. med.
Mühlenweg 11
44 65

van Hove Georg
Am Markt 20
23 43

Lütkehus Hero Dr. med.
Evensweg 3B
28 88

Mühlenstedt Enno
Am Markt 21
27 70

Sickermann Tobias
Freese Christiane Dr. med.
Westerstr. 85
28 79

Privatärztliche Praxis
Weyel Karin, Juister Str. 9
1 56 67

Wolter Ekkehart Dr. med.
Osterstr. 18
25 07

Brookmerland (0 49 34)

Aumann Stefan
Keno-tom-Brook-Str. 5
60 16

Braun Heike Dr. med.
Roggenweg 2
9 10 45 20

Fischer Andreas Dr. med. u.
Reisdorf Oliver Dr. med.,
Rosenstr. 22
9 12 80

Kelberer Witold
Am Markt 8
91 40 90

Kohlhoff Ulrich, Kohlhoff Anne
u. Kohlhoff Edda
Ocko-tom-Brook-Str. 3
91 24 55

Lübbers Ralf-Michael
Am Markt 1
71 51

Dornum (0 49 33)

Albers Reiner
Bollwarfsweg 11
3 98

Riegert Markus
Schulweg 13
16 19

Wilters Enno Dr.
Hafenstr. 2, Dornumersiel 9
18 10

Großheide (0 49 36)

Kluschke Michael Dipl.-Med.
Schloßstr. 16
80 04

Lönne Christian Dr. med.
Schloßstr. 8
5 78

Hage (0 49 31)

Dr Schönian
Hauptstraße 59
9304040

Konieczka Birgit
Hinkenaweg 19
73 27

Limmer Ebba
Wiesenweg 4
73 45

Petermann Steffen Dr.
Hauptstr. 47
75 75

Ungerland Axel Dr. med.
Hauptstr. 58
71 53

Vries de Sunka Dr. med.
Magda-Heyken-Str. 37
79 79

Augenheilkunde

Norden (0 49 31)

Detmers Ulfert, Kleinschmidt Ralf
Dr. med., Neuer Weg 113
9 37 30

Badeärzte

Norden (0 49 31)

Lüdeking Wilfried Dr. med. – Posthalterslohne 1
1 44 14

Lüpkes Simone-Sylvia Dr. med. – Am Zingel 3
88 22

Chirurgie

Norden (0 49 31)

Medizinisches Versorgungszentrum Aurich-Norden GmbH
Juister Straße 10
18 16 00
Volkers Hans-Uwe Dr. med. und
Rüstemyan Hripsime Dr.
Osterstr. 103
Ubbo-Emmius-Klinik 1
81-2 23

Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Norden (0 49 31)

Arends Heiko Dr. med. – Juister Str. 10
16 83 95

Kirchmann Roger – Norddeicher Str. 34
54 54

Haut- und Geschlechtskrankheiten

Norden (0 49 31)

Götze Andreas Dr. med. & Götze Birgit Dr. med. – Am Markt 20
31 74

Mahlke Anja Dr. med. (privat) – Osterstr. 160
9 56 99 90

Schenk Wolfgang H. – Neuer Weg 113
99 27 77

Innere Medizin

Norden (0 49 31)

Raytarowski Dirk Dr. med. u. Kupstor-Stahl Maren Dr. med. – Osterstr. 110 (Ubbo-Emmius-Klinik)
181-2 26

Scheche Elmar Dr. med. – Osterstr. 152
68 06

Schmeil Jörg Dr. med. – Osterstr. 109
95 76 66

Schmid Michael Dr. med. – Westerstr. 85
25 00

Hage (0 49 31)

Schönian Axel Dr. med.
Hauptstr. 59
9 30 40 40

Kinder- und Jugendmedizin

Norden (0 49 31)

Lorenz Thomas u. Lüdeking Wilfried Dr. med. – Posthalterslohne 1
1 44 14

Moser Gerhard, Juister Str. 10
65 35

Orthopädie

Norden (0 49 31)

Göbel Alexander Dr. med. – Juister Str. 10
33 55

Niehaus Volker Dr. med. u. Graveman Jan Dr. med. – Norddeicher Str. 10
9 42 70

Urologie

Norden (0 49 31)

Gilgenast Olaf Dr. med. – Osterstr. 61
23 06

Weyel Thomas Dr. med. – Juister Str. 9
1 56 60

Zahnärzte

Norden (0 49 31)

von der Brelie Jan Dr. – Neuer Weg 92
16 75 33

Doege Hans-Joachim Dr. u. Schilling Markus Dr. – Brummelkamp 2
26 34

Dohle Andreas Dr. med. dent. – Am Markt 1
93 69 00

Gempel Corinna Dr. u. Gempel Richard – Westerstr. 52
1 40 50

Hartmann Jürgen – Norddeicher Str. 29
16 70 70

Klein Lutz, Linteler Str. 19
21 14

Kramer Enno M. A. – Am Galgenberg 9
36 70

Mahlke Welf Dr. med. dent. – Osterstr. 138
31 56

Park Tai-Lee, Osterstr. 61a
44 08

Peters Edelt Dr. med. dent. – Glückauf 8a
45 51

Raafati Darius u. Müller Günther – Addingaster Weg 3
49 73

Wellmer Klaus Dr. – Im Spiet 10
60 56

Zietz Annkatrin – Große Neustr. 19
20 72

Brookmerland (0 49 34)

Aden Eilhard Dr., Aden Susann Dr. – Rosenstr. 22
70 01

Seeberg Johann – Ruger Weg 28
91 45 20

Dornum (0 49 33)

Beyer Peter – Enno-Hektor-Str. 20
22 13

Franz Dieter, Am Bensjücht 1
27 01

Großheide (0 49 36)

Bendel Gabriele u. Maida Melanie – Bachstelzenweg 1
91 40 88

Hage (0 49 31)

Dengler Henning Dr., Badstr. 2, Berum
(0 49 36) 9 12 20 33

Friehe Andreas, Hauptstr. 47a
7 61 04

Kaufmann Hans-Eberhard – Alter Dieker 6
7 46 64

Sswat-Mollwitz Kornelia – Garrelts Land 2, Berumbur
(0 49 36) 24 80

Wisser Frauke u. Wisser Wolfgang Dres. med. dent. – Am Alten Amt 19
93 44 60

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Schwerpunkt- oder Zusatzbezeichnung der Ärztekammer Niedersachsen.

Notdienstkalender für Zahnärzte zu erfragen über die Notdienst Leitstelle,

Tel.: (0 49 41) 1 92 92

erreichbar Mi. Nachmittag, Fr. Nachmittag, Sa. u. So. (Kernzeit: 10 bis 11.30 Uhr)

Tierärzte

Norden (0 49 31)

Ely Wolfgang Dr. u. Hähner Michael – Schulstr. 26a
16 77 54

Janssen Tim Dr. – Westlinteler Weg 15
45 13

Brookmerland (0 49 34)

Marek Sabine – Unterdreescher Weg 10
44 33

Roberts Ursula Dr. – Burgstr. 14
41 08

Tropberger Gerhard Dr. – Kirchstr. 107
91 48 00

Dornum (0 49 33)

Rector Edda Dr. med. vet.
Enno-Hektor-Str. 12
8 78 88 60

Großheide (0 49 36)

Schmidt Thomas – Coldinner Str. 17
91 68 91

Hage (0 49 31)

Nanninga Peter Dr. – Forstallee 3, Berum
99 70 00

Krankengymnastik und Massagen

Norden (0 49 31)

ARS Movendi – Glückauf 16
25 34

Eilers Joachim – Osterstr. 56
65 63

Geisler & Jensen – Meisenstr. 1a
9 97 80 80

Hielscher Michael – Am Hafen 9
99 22 23

Hollwedel Edzard – Burggraben 46
99 20 00

Lorenz Erdmute – Westerstr. 88
16 81 78

May Nina – Kleine Mühlenstr. 19
9 18 14 14

Physio à Mare – Juister Str. 8
9 30 10 36

Physio Gym. Dr. Becker – Badestr. 15
98 55 30

Teichert Thomas – Leinestr. 1
93 48 93

Schäfer‘s Physio-Welt – Norddeicher Str. 255B
9 30 11 20

Schöne-Jakobs Silke – Am Zingel 7
91 99 08

Stellamanns Maren – Am Markt 35
9 32 28 77

Suhren Harald – Schonerweg 1
86 85

Walter Marianne – Lange Riege 31
1 61 46

Weil Heike u. Weil Nils – Osterstr. 47
1 63 62

Wellmer Barbara – Kastanienallee 1
95 93 88

Westermann Karen – Feldstr. 24
97 56 80

Brookmerland (0 49 34)

Bergmann Guido – Widzel-tom-Brook-Str. 13
46 30

Hochweis Inna – Rosenstr. 20
59 20

Peters-Knippelmeyer Ute u. Folkerts Jochen – Hingstlandsweg 5
99 04 20

Stomberg Ulrich – Rosenstr. 25
61 66

Dornum (0 49 33)

Iderhoff Gerhard – Osterhammerweg 8, Roggenstede
99 14 27

Luitjens Gunda – Möhlenweg 2, Westeraccumersiel
82 00

Vogt Imke – Westerstr. 18
26 25

Großheide (0 49 36)

Mann Sonja – Arler Str. 13
3 11 40 84

Metzler H. Joachim – Rotkehlchenweg 6
91 46 63

Piech Janusz – Schloßstr. 8
65 20

Hage (0 49 31)

Bruns Achim – Halbemonder Str. 17a
86 70

Kurzentrum Hage – Badstr. 1, Berum
(0 49 36) 91 84 40

Krankenhäuser

Ubbo-Emmius-Klinik gGmbH – Norden – Osterstr. 110
(0 49 31) 181-0

Ubbo-Emmius-Klinik gGmbH – Aurich – Wallinghausener Str. 8-12
(0 49 41) 94-0

Hans-Susemihl-Krankenhaus – Emden – Bolardusstr. 20
(0 49 21) 98-0

Apotheken

Norden (0 49 31)

Einhorn-Apotheke – Osterstr. 9
64 62

Frisia-Apotheke – Norddeicher Str. 255A
80 46

Hirsch-Apotheke – Neuer Weg 8
23 84

Markt-Apotheke – Am Markt 21
1 64 16

Nord-Apotheke – Norddeicher Straße 125
62 88

Norder Tor Apotheke – Bahnhofstr. 1 A
9 75 71 52

Rats-Apotheke – Westerstr. 83
33 22

Schwanen-Apotheke am Krankenhaus – Juister Str. 8
91 99 80

Schwanen-Apotheke – Osterstr. 160
9 49 80

Brookmerland (0 49 34)

Markt-Apotheke – Am Markt 7
61 11

Mühlen-Apotheke – Rosenstr. 22
9 13 00

Sonnen-Apotheke – Keno-tom-Brook-Str. 5
73 38

Dornum (0 49 33)

Apotheke Dornum – Enno-Hektor-Str. 10
3 24

Großheide (0 49 36)

Friesen-Apotheke – Schloßstr. 6
91 31 00

Hage (0 49 31)

Bären-Apotheke – Hauptstr. 64
75 15

Edenhof-Apotheke – Am Edenhof 5
9 30 76 33

Hager Apotheke – Hauptstr. 45
71 00



Den Apothekendienst entnehmen Sie bitte dem Aushang an den Apotheken

Für Ihr Wohlbefinden

01.11.2018 | 2017-02, Norderland Magazin

Wellness, Gesundheit, Fitness, Physio

  • Angst – Stress – Erschöpfung
    Ängste abbauen, Stress loslassen, Verhaltensmuster
    ändern, entspannen und wieder befreit durchatmen.
    Jeden Montag um 19.00 Uhr: Urvertrauen zurückerlangen, Zugang zu Selbstheilungs­kräften, für jeden leicht erlern- und anwendbar.
    Jeden Dienstag um 19.00 Uhr:Workshop „Angst-Stress-Erschöpfung“ für Anfänger, Geübte und Gäste, Ängste abbauen, Stress loslassen, Verhaltensmuster ändern.
    Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr: Heilungs-Code. Visualisieren Sie Ihre Gesundheit, persönlichen Erfolg und Glück zurück. Eine einfache Methode – für jeden erlernbar. Anmeldungen erforderlich unter Tel. (04931) 81703. Institut für Vitalität und Regeneration, Nordsternstraße 1, Norddeich.
  • Entspannungskurs – Meditation zum Trommelklang
    Termine: bis 14.11. jeweils freitags von 15.30 bis 16.30 Uhr. Reethaus am Meer, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel. Der Klang des meditativen Trommelschlags hilft, Sie in einen leichten Dämmerzustand zu versetzen. Sie werden überrascht sein, wie entspannend es sein kann, dem Klangbild der Trommel zu lauschen und diese angenehme Art der „Entschleunigung“ zu erleben.
    Anmeldung erforderlich: Tourist-Info Dornumersiel, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel, Tel. (04933) 91110 oder unter www.dornumerland.de. 6,00 e pro Person.
  • Taijiquan 24er Peking-Form
    Jeweils donnerstags von 12.15 bis 13.45 Uhr.
    Reethaus am Meer, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel.
    Die Übungen fördern die Konzentration und die Beweglich­keit. Die Übungen tragen durch die ruhige, gelassene Ausführung zur Entspannung und Stress­bewältigung bei. Anmeldung erforderlich bis einen Tag vor Veranstaltung – 18.00 Uhr! – in der Tourist-Info Dornumersiel, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel,
    Tel. (04933) 91110 oder unter www.dornumerland.de. Mit NSC 12,00 e, ohne NSC 13,00 e.
  • Entspannung und Stressbewältigung mit Qigong
    Jeweils donnerstags von 12.15 bis 13.45 Uhr. Reethaus am Meer, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel. Ausgewählte Qigong-Übungen für die Stärkung und Entspannung des ganzen Körpers (z.B. Wirbelsäule, Organe, Muskeln etc). Abschluss Phantasiereisen und Klangschalen. Anmeldung erforderlich bis einen Tag vor Veranstaltung – 18:00 Uhr! – in der Tourist-Info Dornumersiel, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel,
    Tel. (04933) 91110 oder unter www.dornumerland.de. Mit NSC 12 e, ohne NSC 13 e.

Höhepunkte

01.11.2018 | Norderland Magazin

  • 10.11., 17.00-20.00 Uhr – Martinisingen
    an der Bockwindmühle Bockwindmühle Dornum. Singt eure Martinilieder in der schönen Atmosphäre der Bockwindmühle Dornum.
    Weitere Infos in der Tourist-Info Dornumersiel, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel Tel. (04933) 91110 oder unter www.dornumerland.de.
  • Der Ludgeri-Weihnachtsmarkt
    Ein besonderes weihnachtliches Flair erwartet die Besucher auf dem Ludgeri-Weihnachtsmarkt in Norden. An den Verkaufsständen auf dem Marktplatz erhalten die Besucher ein breites Angebot an weihnachtlichen Artikeln sowie eine große Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Mittwochs bis sonntags öffnen zusätzlich Kunsthand­werkstände. Am zweiten und dritten Adventswochenende von Samstag bis Sonntag können die Besucher das
    „lebennig Krippenspill“ der niederdeutschen Bühne
    erleben. Selbstverständlich kommen auch die Schlittschuh­läufer beim Ludgeri-Weihnachtsmarkt auf ihre Kosten, denn die Eisbahn wird wieder aufgebaut sein.
    Der Weihnachtsmarkt findet statt vom 30.11. bis 31.12., täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr.
    Kunsthandwerkerstände:
    Mittwoch bis Freitag von 14.00 bis 19.00 Uhr
    Samstag von 10.00 bis 19.00 Uhr
    Sonntag von 14.00 bis 19.00 Uhr
    Ausnahmen
    Heiligabend von 10.00 bis 14.00 Uhr
    1. und 2. Weihnachtsfeiertag geschlossen
    30.12. von 10.00 bis 18.00 Uhr
    Silvester von 10.00 bis 14.00 Uhr
    www.norden.de
  • Die Ludgeri-Adventskalender werden
    ab Anfang November 2018 verkauft
    Der Ludgeri-Adventskalender erscheint zum 13. Mal und ist aus dem Programm der Norder Advents- und Weihnachts­zeit nicht mehr wegzudenken. Im November werden 3500 Exemplare des Ludgeri-Adventskalenders verkauft. Die Kalender gibt es an allen Samstagen im November auf dem Norder Marktplatz, in der Ludgeri-Kirche und in vielen Norder Geschäften (auf Plakate achten!). Mehr als 40 Sponsoren unterstützen das Projekt mit Bargeld oder Einkaufsgutscheinen. Zu gewinnen sind Preise im Gesamt­wert von mehr als 5000 Euro. Jeder Kalender kostet fünf Euro. Mit dem Verkaufserlös finanziert die Ludgeri-Kirchen­gemeinde einerseits eigene Projekte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und gibt andererseits jedes Jahr 3000 Euro für ein nicht-kirchliches Jugendprojekt.
  • 14. Dornumer Weihnachtsmarkt
    vom 07.12. bis 16.12.2018 (Montag Ruhetag)
    im und um das Wasserschloss Dornum. Etwa 60 Aussteller präsentieren eine vielfältige Auswahl an schöner Dekoration, Geschenkideen, leckeren Speisen und passenden Getränken. Neben rustikalen Schutzhütten, die Platz zum Verweilen bieten, gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Und auch der Weihnachtsmann ist extra angereist und hat für alle Kinder, die ein Lied oder Gedicht vortragen können, tolle Geschenke dabei.
    Die kleinen Besucher des Weihnachtsmarkts dürfen sich natürlich auch wieder über die Dampflokomotive der Modelldampffreunde Emden freuen.
    Die passende Anfahrt bietet die MKO Norden am 09., 10. und 16.12. mit Sonderfahrten von Norden nach Dornum und zurück. Fahrkarten nur im Vorverkauf bei der Reiseagentur Hevemeyer, Norden, Am Markt, Tel. (04931) 13793. Weitere Infos in der Tourist-Info Dornumersiel, Hafenstr. 3, 26553 Dornumersiel,
    Tel. (04933) 91110 oder unter www.dornumerland.de.
  • 31.12., 21.00 bis ca. 02.00 Uhr Silvesterparty am Meer in Norden-Norddeich
    Strand vor dem Haus des Gastes, Tourismus Service Norden-Norddeich, Dörper Weg 22, 26506 Norden.
    „The same procedure as every year“ – zum vierten Mal startet der Tourismus Service Norden-Norddeich zum Jahreswechsel seine große Silvesterparty am Meer in Norddeich. Der Countdown ins Neue Jahr 2019 läuft und wir verkürzen zusammen mit einem Moderator und DJ die Wartezeit bis Mitternacht.
    Das Kinder­programm startet bereits um 17.30 Uhr.
    Diese Veranstaltung hat inzwischen Kultcharakter, denn es ist in Norddeich Tradition das alte Jahr am Deich zu verabschieden und die Feuerwerke des Inlandes und der Inseln zu bestaunen. Auch in diesem Jahr machen wir daraus eine richtig tolle Party! Umsonst und draußen: HAPPY NEW YEAR – HAPPY NEW YEAR – HAPPY NEW YEAR!
  • 01.01, 14.00-16.00 Uhr – Die Neujahrswattwanderung 2019 – „Das Muss“ für wahre Nordseefans
    Strand Norddeich, Treffpunkt Wasserkante am
    Haus des Gastes, Tourismus Service Norden-Norddeich,
    Dörper Weg 22, 26506 Norden. Kennen Sie den
    „Watt-Song“ von Otto Waalkes? Nicht nur dieser Vorzeigeostfriese mag das Watt. Wir Ostfriesen lieben den Schlick zu jeeeeder Jahreszeit! Bei unserer diesjährigen Neujahrswattwanderung können auch Sie Ihre Liebe zum Watt demonstrieren: mit uns durch‘ s Watt marschieren und bei Ostwind vielleicht auch etwas frieren. Egal, gemeinsam starten wir am Neujahrstag um 14.00 Uhr vor dem Haus des Gastes an der Wasserkante und erkunden mit unseren geprüften Wattführern das einmalige UNESCO – Weltnaturerbe direkt vor Norddeich. Anschließend können Sie sich dann bei heißem Apfel – oder Glühwein und einer warmen Erbsensuppe direkt aus der Gulaschkanone aufwärmen. „Also rein in die Gummistiefel – 2019 wir kommen!“
  • 01.01. – Anbaden in der Nordsee
    Diese Veranstaltung hat inzwischen in Norddeich Kultcharakter! Wenn es die Tide zulässt, springen am Neujahrstag regelmäßig „Todesmutige“ in Verkleidung oder Badedress in die Fluten und lassen sich von hunderten von Schaulustigen beklatschen und feiern. Der Tourismus Service belohnt die „Mit-Allen-Wassern-Gewaschenen“ anschließend mit heißen Getränken. Also rein ins kühle Nass, Ihr Helden! Treffpunkt am Badeeinstieg direkt am Strand.
    Informationen zur genauen Uhrzeit im Tourismus-Service Norden-Norddeich.

Kirchen – Ausstellungen, Veranstaltungen und Termine (Gottesdienste)

01.11.2018 | 2017-02, Norderland Magazin

  • Norden_Lugerikirche_160514_str_25Termine der Ludgeri-Kirchengemeinde Ludgerikirche – ein Ort der Stille Den Alltag für einen Moment ruhen lassen – zur Besinnung kommen – Einkehr halten – eine Kerze anzünden – das können Sie in Ludgeri: Ab 1. November gelten folgende Öffnungszeiten: Mo. 10.00 bis 12.30 Uhr, Di. bis Fr. 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 12.30 Uhr.
    Gottesdienste der Ludgerikirche
    Immer sonntags um 10.00 Uhr in der Ludgeri-Kirche. Kindergottesdienst immer um 10.00 Uhr im Jugendcafé am Markt 30 (außer während der Schulferien). Besondere Gottesdienste in Ludgeri
    Sonnabend, 10.11., 16.00 Uhr: Martiniandacht
    18.11. (Volkstrauertag):
    Gottesdienst mit dem Norder Singverein
    25.11. (Ewigkeitssonntag): Gottesdienst mit der Ludgerikantorei mit Gedenken der Verstorbenen
    Montag, 10.12., 16.00 Uhr:
    Wuselgottesdienst für die ganz Kleinen
    Advent
    02.12. (Erster Advent):
    Gottesdienst mit Abendmahl mit dem Posaunenchor
    09.12. (Zweiter Advent):
    Gottesdienst mit der Ludgerikantorei
    16.12. (Dritter Advent): Plattdeutscher Gottesdienst
    23.12. (Vierter Advent): Gottesdienst
    Weihnachten
    Mo. 24.12., 15.15 Uhr: Christvesper mit Krippenspiel
    16.45 Uhr: Christvesper mit der Ehemaligenkantorei
    18.15 Uhr: Christvesper mit dem Posaunenchor
    23.00 Uhr: Christmette mit der Kantorei und dem
    Ludgeri-Weihnachtsensemble
    Di., 25.12., 10.00 Uhr: Gottesdienst mit dem
    Ludgeri Consort (Blockflötenkreis)
    Mi., 26.12., 10.00 Uhr: Gottesdienst mit den
    Ludgeri Gospel Singers
    Mo., 31.12., 17.00 Uhr: Silvester-Gottesdienst
    Di., 01.01., 17.00 Uhr: Neujahrs-Gottesdienst mit Abendmahl
    Weltladen und Bücherei in der Kirche
    Geöffnet: Mo., Di., Do., Sa. 10.00-12.30 Uhr,
    Mi. und Fr. 15.00-17.00 Uhr.
    Hören und Singen im Advent …
    Musik, Lesungen und Lieder in der Ludgerikirche –
    ab 01.12. (fast) täglich (fast) immer) um 18.00 Uhr!
    Zum Beispiel gibt es an allen Adventssamstagen (1., 8.,
    15. und 22.12.) um 18.00 Uhr die Adventsandachten.
    Für alle anderen Veranstaltungen in dieser Reihe gilt: Achten Sie auf die Tagespresse und unseren Internetauftritt (www.norden-ludgeri.de).
    Die Ludgeri-Adventskalender werden ab Anfang November 2018 verkauft
    Der Ludgeri-Adventskalender erscheint zum 13. Mal und
    ist aus dem Programm der Norder Advents- und Weihnachts­zeit nicht mehr wegzudenken. Im November werden 3500 Exemplare des Ludgeri-Adventskalenders
    verkauft. Die Kalender gibt es an allen Samstagen im November auf dem Norder Marktplatz, in der Ludgeri-Kirche und in vielen Norder Geschäften (auf Plakate
    achten!). Mehr als 40 Sponsoren unterstützen das Projekt mit Bargeld oder Einkaufsgutscheinen. Zu gewinnen
    sind Preise im Gesamt­wert von mehr als 5000 Euro.
    Jeder Kalender kostet fünf Euro. Mit dem Verkaufserlös finanziert die Ludgeri-Kirchengemeinde einerseits eigene Projekte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    und gibt andererseits jedes Jahr 3000 Euro für ein
    nicht-kirchliches Jugendprojekt.
    29.11., 19.30 Uhr – Lyrik in Ludgeri
    „Wenn der Wind darüber weht – über Werden und Vergehen“. Literarisch-musikalischer Abend mit Jutta Dauth, Pastor Martin Specht und Renate Wienekamp.
    An der Arp-Schnitger-Orgel spielt Bonno Sikken.
    28.12., 18.00 Uhr – Weihnachts-Oratorium
    J. S. Bach: „Weihnachtsoratorium“, Kantaten 1 bis 3 und 6
    Hanna Zumsande, Sopran (Hamburg), Eva Maria Summerer, Alt (Hamburg), Mirko Ludwig, Tenor (Hamburg),
    Gottfried Meyer, Bass (Detmold), Nordwestdeutsches Barockorchester, Ludgerikantorei, Leitung: Thiemo Janssen. Eintritt 27,00 e/ 18,00 e/11,00 e, erm. 17,00 e/10,00 e/
    6,00 e. Vorverkauf ab dem 1. 12. Im SKN-Kundenzentrum, Neuer Weg 33, Tel. (04931) 925157.
    16.00 Uhr Vorkonzert für Kinder – Eintritt frei.
    Aktuelle Infos und Veranstaltungen unter:
    www.norden-ludgeri.de.
    Veranstaltungen und Angebote der ökumenischen Urlauberseelsorge in Norden/Norddeich
    Katholische Gottesdienste
    Samstags, 18.00 Uhr: St. Ludgerus, Osterstr. 20 in Norden
    Sonntags, 9.00 Uhr: St. Wiho, Bahnhofstraße 1 in Hage
    Sonntags, 10.30 Uhr: St. Ludgerus, Osterstr. 20 in Norden
    (Familiengottesdienste i.d.R. jeden ersten Sonntag im Monat, Kinderkirche jeden dritten Sonntag in St. Ludgerus)
    Evangelische Gottesdienste
    Sonntags, 9.30 Uhr: Arche, Nordlandstraße 8 in Norddeich
    Sonntags, 10.00 Uhr: Ludgerikirche, Am Markt in Norden
    Sonntags, 10.30 Uhr: Andreaskirche, Gottfried-Keller-Str. 3
    in Norden
    Weitere Informationen zu den Angeboten und
    Veran­staltungen der Urlauberseelsorge sowie aktuelle Gottes­dienstzeiten der kath. Kirche können immer
    auch online unter www.seelsorge-am-meer.de eingesehen werden.
    Katholische Urlauberseelsorge – Seelsorge am Meer
    Auf dem Festland ist Norden Hauptstandort der
    katholischen Urlauberseelsorge am Meer. Daneben sind die festen Standorte auf Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog. Für alle, die im Urlaub oder außerhalb davon Kontakt mit uns aufnehmen wollen, sind wir gerne da: Büro „Seelsorge am Meer“, Heringstraße 2, 26506 Norden. kontakt@kircheanderkueste.de,
    Tel. (04931) 936696, www.seelsorge-am-meer.de,
    www.urlauberseelsorger.de. Das Büro ist von Dienstag
    bis Donnerstag jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Sekretariat: Frau Inga Kellermann-Hagedorn.
    ARCHE Norddeich
    Die ARCHE, die Kirche der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Norddeich, mitten in Norddeich
    (Ecke Nordlandstraße 8). Gottesdienst: Sonntags 9.30 Uhr
    mit anschließendem Kirchenkaffee.
    Kontakt: Pastor Marten Lensch, Tel. (04931) 975939
    und E-Mail: pastor@arche-norddeich.de. Weitere
    Informationen zur Gemeindearbeit finden Sie unter:
    www.arche-norddeich.de und nähere Informationen zu den Angeboten für Urlaubsgäste unter: www.urlaubskirche.de.
    Friedenskirche im Sozialwerk Nazareth e.V. Norddeich
    Friedenstraße 1, 26506 Norddeich.
    www.nazareth-norddeich.de.
    Sonntag: 10.00 Uhr Gottesdienst, ab 10.15 Uhr
    Kinderbetreuung „Arche Noah“. Weitere Informationen unter Sekretariat, I. Wilharm, Tel. (04931) 179112.
    Evangelisch-lutherische Andreasgemeinde
    Kirchenzentrum am Warfenweg in Norden,
    Gottfried-Keller-Straße 3, Tel. (04931) 936407,
    Pastor Michael Rückleben, Tel. (04931) 936408 und
    Pastorin U. Schmidt-Lensch, Tel. (04931) 919248. Gottesdienste: sonntags um 10.30 Uhr.
    Weitere Veranstaltungen siehe Schaukasten.
    Evangelisch-lutherische Friedenskirche
    Norden-Süderneuland, Pastorin Marika Cuno,
    Addingaster Weg, Tel. (04931) 4294.
    Gottesdienst: sonntags um 10.00 Uhr und Kindergottesdienst um 11.00 Uhr
    (Kindergottesdienst nicht in den Ferien).
    Evangelisch-reformierte Kirche
    Heerstraße in Norden-Bargebur (am östl. Stadtrand),
    Tel. (04931) 2439; Gottesdienst: sonntags um 10.00 Uhr.
    Katholische Kirchengemeinde St. Ludgerus Norden, Osterstr. 20, 26506 Norden
    • Katholische Pfarrkirche St. Ludgerus Norden,
    Osterstraße 20, 26506 Norden
    • Katholische Kirche St. Wiho, Bahnhofstraße 1,
    26524 Hage
    • Katholische Kirche St. Nikolaus, Baltrum
    Pastor Marco Risse, Osterstraße 20, 26506 Norden,
    Tel. (04931) 2223.
    Regelmäßige Gottesdienste
    (Winterregelung November 2018 bis März 2019)
    Sonnabend: 18.00 Uhr: Heilige Messe Hage
    Sonntag: 10.30 Uhr: Heilige Messe Norden
    Dienstag: 19.00 Uhr: Heilige Messe Hage
    Mittwoch: 15.00 Uhr: Heilige Messe Norden
    Freitag: 19.00 Uhr: Heilige Messe Norden
    Termine für Kinderkirche und Familiengottesdienst
    11.11. um 10.30 Uhr: Familiengottesdienst
    (begleitet von den Saitenhüpfern)
    18.11. um 10.30 Uhr: Kinderkirche
    02.12. um 10.30 Uhr: Familiengottesdienst
    16.12. um 10.30 Uhr: Kinderkirche
    24.12. um 15.30 Uhr: Krippenfeier Norden
    (es spielt die Öku-Band)
    24.12. um 17.00 Uhr: Krippenfeier in Hage
    20.01. um 10.30 Uhr: Kinderkirche
    Gottesdienst zu Allerheiligen
    31.10. um 19.00 Uhr: Vorabendmesse in Norden
    Gräbersegnung
    02.11. um 15.00 Uhr: in Norden.
    02.11. um 17.00 Uhr: Heilige Messe in Norden (Allerseelen)
    Besondere Gottesdienste zu Weihnachten
    und zum Jahresende
    „Heiligabend“, 24.12.
    15.30 Uhr: Krippenfeier für Familien in Norden
    (es spielt die Öku-Band)
    17.00 Uhr: Krippenfeier für Familien in Hage
    22.00 Uhr: Christmette in Norden (es singt der vietn. Chor)
    1. Weihnachtstag (Geburt des Herrn), 25.12.
    09.00 Uhr: Festhochamt in Hage
    10.30 Uhr: Festhochamt in Norden
    (es singt der Kirchenchor).
    2. Weihnachtstag (Hl. Stephanus), 26.12.
    09.00 Uhr: Heilige Messe in Hage
    10.30 Uhr: Heilige Messe in Norden
    Silvester, 31.12.
    18.00 Uhr: Jahresabschlussmesse in Norden
    Neujahr, 01.01.
    18.00 Uhr: Heilige Messe in Hage
    Änderungen oder Ergänzungen entnehmen Sie
    bitte dem Schaukasten in Norden oder unter
    www.pfarramt@sankt-ludgerus-norden.de.
    Termine der Mennonitenkirche Norden
    Am Markt 17. Nach Beendigung der letzten Restaurierungsarbeiten im Jahr 2012 kann der Kirchraum im Rokokostil mit einer sehenswerten Deckenmalerei,
    alten Öfen etc. ebenso besichtigt werden wie eine Dauerausstellung zur Geschichte der Mennoniten. Gruppenführungen unter Tel. (04931) 14556 (Rodefeld) und 12137 (Boll) bitte rechtzeitig vorher anmelden. Eintritt frei!
    8.11., 19.30 bis 21 Uhr – Vortrag im.
    Mennonitisches Gemeindehaus in Norden, Am Markt 16
    Vortrag mit Pastor Jan Lüken Schmid. Das Thema des Abends wird zeitnah im „Ostfriesischen Kurier“ bekannt­gegeben. Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
    15.11., 15.30 bis 17.00 Uhr – „Is Teetied“.
    Mennonitisches Gemeindehaus in Norden, Am Markt 16
    Offener Gesprächskreis mit Pastor Jan Lüken Schmid bei Tee, Kaffee und Gebäck. Das Thema des Nachmittags wird zeitnah im „Ostfriesischen Kurier“ bekanntgegeben.
    Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
    25.11., 10.00 bis 11.00 Uhr – Gottesdienst
    in der Mennonitenkirche in Norden, Am Markt 17
    Gottesdienst mit Pastor Jan Lüken Schmid und Bonno Sikken (Orgel). Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit bei Tee, Kaffee und Gebäck im menno­nitischen Gemeindehaus Am Markt 16 den Vormittag gemütlich ausklingen zu lassen. Gäste sind wie immer
    herzlich willkommen!
    16.12., 15.30 bis 17.30 Uhr – Adventsfeier im
    mennonitischen Gemeindehaus in Norden, Am Markt 16
    Adventsfeier mit Pastor Jan Lüken Schmid, musikalische Begleitung Maike Siemens (Akkordeon). Eine kurze Andacht, das singen von Weihnachtsliedern und das
    vortragen von heiteren und besinnlichen Texten stehen auf dem Programm. Für das leibliche Wohl ist mit warmen und kalten Getränken, Kuchen und zum Abschluss traditionell Glühwein (auch alkoholfrei) gesorgt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
    24.12., 18.00 bis 19.00 Uhr – Festgottesdienst bei Kerzen­schein in der Mennonitenkirche in Norden, Am Markt 17
    Gottesdienst in der festlich beleuchteten Kirche mit
    Pastor Jan Lüken Schmid. Musikalische Gestaltung:
    Marco Boomgaarden (Orgel, Trompete), Melissa Kahlke (Querflöte). Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
    31.12., 17.00 bis 18.00 Uhr – Silvestergottesdienst
    bei Kerzenschein in der Mennonitenkirche in Norden,
    Am Markt 17
    Festgottesdienst zum Jahresabschluss in der festlich beleuchteten Kirche mit Pastor Jan Lüken Schmid. Musikalische Gestaltung: Bonno Sikken (Orgel),
    Ensemble „Nörder Quintabile“. Gäste sind wie immer
    herzlich willkommen!
    17.01., 15.30 bis 17.00 Uhr – „Is Teetied“.
    Mennonitisches Gemeindehaus in Norden, Am Markt 16
    Offener Gesprächskreis mit Pastor Jan Lüken Schmid bei Tee, Kaffee und Gebäck. Das Thema des Nachmittags wird zeitnah im „Ostfriesischen Kurier“ bekanntgegeben.
    Gäste sind wie immer herzlich willkommen!
    27.01., 10.00 bis 11.00 Uhr – Gottesdienst in der Mennonitenkirche in Norden, Am Markt 17
    Gottesdienst mit Pastor Jan Lüken Schmid und Bonno Sikken (Orgel). Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit bei Tee, Kaffee und Gebäck im menno­nitischen Gemeindehaus Am Markt 16 den Vormittag gemütlich ausklingen zu lassen. Gäste sind wie immer
    herzlich willkommen!
    Terminänderungen oder aktuell neu aufgenommene Veranstaltungen können Sie im „Ostfriesischen Kurier“ oder unter www.mennoniten-norden.de nachlesen oder
    unter Tel. (04931) 12137 (Boll) erfragen.
    Evangelisch-lutherische St.-Bartholomäus-Kirche
    in Dornum
    Gottesdienst: sonntags um 10.00 Uhr in Dornum,
    in Resterhafe 14täglich um 9.00 Uhr (siehe Schaukasten). Täglich von 11.00 bis 12.00 Uhr
    und von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
    Gedenkstätte Synagoge Dornum
    Sie ist die letzte erhaltene Synagoge Ostfrieslands und wurde 1841 erbaut. Bis zum 7. November 1938 war sie
    das Gotteshaus der jüdischen Gemeinde in Dornum.
    An diesem Tag wurde die Synagoge für 600 RM an den Möbelhändler August Teßmer verkauft.
    Am 9. November zerstörten SA-Männer die Synagoge. 1990/91 wurde sie wieder restauriert.
    Als Gedenkstätte beherbergt sie heute eine ständige Ausstellung mit Exponaten aus dem jüdischen Leben. Öffnungszeiten: freitags bis sonntags
    von 15.00 bis 18.00 Uhr. Führungen auf Wunsch.
    Kontakt: Georg Murra-Regner, Tel. (04933) 342.
    Evangelisch-lutherische St.-Marien-Kirche in Nesse
    Pastor M. Hurtig, Tel. (04933) 914053. Gottesdienst:
    sonntags um 10.00 Uhr. Ausnahme: jeden 3. Sonntag
    im Monat um 19.00 Uhr Abendgottesdienst.
    Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Westeraccum
    Pfarramt z.Z. vakant (Vertretung: Pastor S. Birkholz-Hölter, Tel. (04462) 20459-08); Gottesdienste 1 x monatlich
    sonntags 10.30 Uhr (Termine unter www.kirche-ee.de).
    Reformiertes Gemeindehaus
    Am Markt 49 in Norden, Tel. (04931) 2439.
    Gottesdienst in der Freien evangelischen Gemeinde
    Im Spiet 21 in Norden. Sonntags um 10.30 Uhr Gottesdienst, parallel dazu Kindergottesdienst.
    Jeden Freitag um 12.30 Uhr „Norder Suppenküche“. Teekreis jeden ersten Freitag im Monat um 19.00 Uhr.
    Infos und aktuelle Termine: Tel. (04931) 16606
    oder www.feg-norden.de.
    Philadelphia Community – Evangelische Gemeinschaft
    Schulstraße 33 in Norden (www.philcomm.de). Wir laden herzlich ein: Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst und Kindergottesdienst; jeden Mittwoch um 18.30 Uhr „Abendcafé“ – Gemeinschaft bei kostenlosem Imbiss; jeden Sonnabend um 19.30 Uhr Gottesdienst unter dem Motto „Lobpreis und Anbetung“. Für persönliche Rücksprache erreichen Sie uns unter Tel. (04931) 14792.
    Friedensgemeinde Norden-Tidofeld
    Mitglied im Bund freier Pfingstgemeinden,
    Am Schlicktief 3, www.friedensgemeinde.de.
    Pastor Klemens Walser, Tel. (04931) 169275. Gottesdienste: sonntags um 10.00 Uhr (gleichzeitig Kinderkirche) –
    jeder ist herzlich willkommen. Hauskreise, Jugendtreff,
    Royal Rangers (christl. Pfadfinder) und alle anderen Termine sowie Ort und Zeitpunkt bitte telefonisch erfragen.
    Gottesdienst der Friedensgemeinde Norden-Tidofeld
    Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst und parallel Kinderkirche. Jeden Dienstag von 9.30 bis 11.00 Uhr ist
    in der Kirche das „Café Tied för di“ geöffnet.
    Hier ist jeder zu einem kostenlosen Frühstück
    eingeladen und kann sich Zeit schenken lassen…
    Friedensgemeinde Norden-Tidofeld, Am Schlicktief 3.
    Tel. (04931) 169275. E-Mail: mail@friedensgemeinde.de oder Internet: www.friedensgemeinde.de.
    Gottesdienst in der Evangelisch-
    Freikirchlichen Gemeinde Norden
    Christuskirche, Osterstraße 139, Norden (Baptisten). Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst und Kinderkirche (aktuelle Uhrzeit siehe Tageszeitung). Jeden ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr „Abend der Begegnung“ mit Abendessen und Vortrag. Jeden dritten Dienstag
    im Monat um 19.00 Uhr „Frauentreff“. Mittwochs „Bibelgespräch“ um 15.30 Uhr. Jeden dritten Mittwoch
    im Monat um 19.30 Uhr „Männertreff“. Donnerstags um
    15.30 Uhr „Kinderwochenstunde“ (außer in den Ferien). Hauskreise treffen sich nach Absprache.
    Info und weitere aktuelle Termine zu erfragen unter
    Tel. (04931) 167890.
    Adventsgemeinde (Siebenten-Tags-Adventisten)
    Brauhausstraße 5 in Norden, Tel. (04931) 957642 oder 14752. Gottesdienst sonnabends 10.00 Uhr, Bibelgespräch
    um 11.00 Uhr; Predigt: Pastor Matthias Gansewendt, Tel. (0491) 9791073, Fax (0491) 9791074. Sprech- und Besuchstag in Norden: jeden Donnerstag.
    Bibelgemeinde Norden
    Schulstraße 65, Tel. (0162) 4517900. Bibel- und Gebets­stunde jeweils mittwochs um 19.00 Uhr, Gottesdienst und Kinderstunde sind jeweils sonntags um 10.00 Uhr.
    Neuapostolische Kirche Esens
    Walpurgisstraße 3, 26427 Esens, Tel. (0152) 07206372. Gottesdienst: Sonntag um 9.30 Uhr,
    Mittwoch um 20.00 Uhr. Vorsteher: Reinhard Bruhnken.

Marienhafe

01.11.2018 | Norderland Magazin

Störtebekers Zufluchtsort: Marienhafe

Alle ihm nach! Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise auf den Spuren des legendären Piraten Klaus Störtebeker

In Ostfriesland, etwas ab vom Touristentrubel an der Küste, liegt der idyllische Erholungsort Marienhafe in der Samtgemeinde Brookmerland. Der geheimnis­volle Störtebekerturm der St. Marienkirche samt kleinem Kirchenmuseum ist eine besonders nennenswerte Attraktion. Bei einer geführten Besichtigung des Störtebekerturms erfahren Sie mehr über die rauen Zeiten, zu denen sich der berühmte Pirat mit den Ostfriesenhäuptlingen verbündet haben soll. Auch zur Geschichte des Turms und der St. Marienkirche weiß der Turmführer viel zu berichten. Im Anschluss lohnt sich der Aufstieg hoch auf den Störtebekerturm. Von dort aus haben Besucher einen weiten Blick über Ostfriesland. Auch die Warnfriedkirche und das Fabriciusdenkmal in Osteel sind empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten, die sich wunderbar während einer Radtour entdecken lassen.
Im Störtebekerland gibt es mehrere wunderschöne Windmühlen, die mit ihren Teestuben und Müller­häusern geradezu zu einer Besichtigung einladen.
Auf dem Gelände der Leezdorfer Mühle gibt es zudem ein traditionelles Backhaus, eine alt-ostfriesische Küche, und viele weitere Ausstellungsstücke aus einer längst vergangenen Zeit, die jeden Besucher in eine besondere Atmosphäre hüllen. Nutzen Sie die Gelegenheit und gönnen Sie sich eine Pause in der gemütlichen Mühlenteestube. Auch die renovierte Doppelkolben-Wasserpumpmühle in Wirdum aus dem Jahr 1872 ist eine Besonderheit in Ostfriesland.
Die Sterrenberg Mühle in Upgant-Schott, ein Galerie­holländer aus dem Jahre 1880, hat ebenfalls sehr viel Sehenswertes zu bieten. Tradition und Historie werden hier erlebbar, denn noch bis zum Jahr 1990 betrieb
die hiesige Müllerfamilie in achter Generation die Mühle. Der vom Mühlenverein Upgant-Schott gepflegte Galerie­holländer mit der Teestube im ersten Stock und das urige Müllerknechthaus aus dem Jahre 1825 stehen in der Saison jeden Samstag für Besucher offen. Das Arbeiterhaus neben der Sterrenbergschen Mühle ist eines der ältesten noch erhalten gebliebenen Wohnhäuser in Upgant-Schott und ein Baudenkmal, das die bescheidenen Lebensverhältnisse früherer Zeiten dokumentiert. Ein Tiergarten, eine Kartbahn und ein Ausflug mit der Kräuterhexe versprechen Spaß und unvergessliche Momente für die ganze Familie.
Genießen Sie die herrliche Landschaft in und um den Erholungsort Marienhafe und den schönen Ortskern, der zum Bummeln einlädt. Die ostfriesische Welt in vollem Umfang!

„Erholungsort“ – Was sagt das eigentlich aus?

Marienhafe trägt das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ und ist somit ein Garant für einen erholsamen Urlaub in Ostfriesland. Eine landschaft­lich bevorzugte Lage und einwandfreie Luftqualität spiegeln sich in diesem schönen Fleckchen Erde wider. Durch das gesunde Reizklima der Nordsee lässt es sich hier besonders gut durchatmen. Für Ihre Freizeit­gestaltung finden Sie bei uns Naherholungsziele, wie den Kiessee Tjücher Moortun mit Wohnmobilstellplatz, das Schwimmbad, Kulturveranstaltungen, Freizeit­angebote für Familien und vieles mehr.

 

Kontakt:
Tourist Information
Erholungsort Marienhafe
Am Markt 10
26529 Marienhafe
Tel. (04934) 81-224
Fax (04934) 81-272
touristinfo@marienhafe.de
www.stoertebekerland.de

Die Westerstrasse lebt…

01.08.2018 | Norderland Magazin

WesterstrDie älteste „Handwerkerstraße“ von Norden bietet mehr als nur Handwerk.

Mittlerweile hat sich die Westerstraße zu einer der größten Dienstleister-Meilen in Norden entwickelt und bietet ein umfangreiches Angebot von A wie Apotheke bis Z wie Zeit­schriften. Den Zusammenhalt der IG Westerstraße erkennt man schon bei seinem ersten Besuch in einem der zahlreichen Geschäfte – freundlich wird man auch auf andere Anbieter in der Nachbarschaft aufmerksam gemacht.
• Vom holländischen Imbiss, griechischen Restaurant bis hin zum Italiener ist für jeden Geschmack was dabei.
• Verschiedene Lebensmittelfachgeschäfte wie ein asiatischer Feinkostladen oder ein orientalisches Kaufhaus gibt es vor Ort.
• Von unseren Friseuren werden Sie bestens beraten und neue Elektrogeräte finden Sie ebenfalls bei uns.
• In der gut sortierten Geschenkboutique finden Sie für sich oder Ihre Liebsten hochwertige Accessoires. Passend zu jeder Jahreszeit wird der alte Schmiedeofen liebevoll dekoriert.
• Für die nächste Grillparty gibt es bestes Fleisch aus der Region. Und sollten Sie mal neu Bauen wollen – kein Problem. Den passenden Ansprechpartner finden Sie ebenfalls in der Westerstraße.
• Das Ärzte- und Gesundheitszentrum Norden Mitte befindet sich in unserem Herzen und bildet mit der angrenzenden Apotheke eine perfekte Einheit in Sachen Gesundheit.
• Und wenn Sie schon mal hier sind, besuchen Sie doch die beiden Teemuseen.

Jedes Jahr im September veranstaltet die IG Westerstraße das Westerstraßenfest zusammen mit dem Tag der Regionen. Dieses Highlight sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Auch das Weihnachtsdorf an den Adventswochen­enden mit Kunst und Handwerk von „A bis Z“ ist weit über die Grenzen Nordens und der Wester­straße mehr als beliebt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Westerstraßenfest – Tag der Regionen

Über drei Jahrzehnte wird das beliebte Herbstfest in der Handwerkerstraße nun schon gefeiert. Die Hauptplanungen für das wichtigste Fest in Nordens ältester Handwerkerstraße, der Westerstraße, laufen auch Hochtouren. „An Feinjustierungen schrauben wir dann immer kurz vor dem Fest“, meint Thomas Vor der Brüggen, Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Westerstraße. „Wir wollen natürlich noch rechtzeitig auf das Fest aufmerksam machen, das traditionsgemäß am dritten Septemberwochenende stattfindet, damit sich Vereine, mögliche Standbetreiber, Firmen oder auch öffentliche Einrichtungen an dem Fest beteiligen und anmelden können.“

Den 15. und 16. September 2018 sollten Sie sich im Kalender eintragen. Die Westerstraße feiert dann schon über 30 Jahre das beliebte Herbstfest. Das erste Fest wurde allerdings vor 40 Jahren zum Dank an die Stadt veranstaltet, die die Straße damals komplett in kürzester Zeit saniert und ausgebaut hatte und damit den Geschäftsinhabern eine bessere Basis zur Erhaltung ihrer Kundenbeziehungen ermöglicht hatte. Zwischendurch pausierte der gute alte Brauch einige Jahre, um dafür umso schöner und erfolgreicher wieder aufzuleben.

„Jeder Betrieb in der Straße beteiligt sich mit Ständen und Aktionen“, ist die IG stolz. Aber es geht nicht vornehmlich ums Feiern, wollen die Verantwortlichen noch einmal betont wissen. „Unter anderem setzen wir den Brauch des Dankesagens im Prinzip weiter fort. Wir bedanken uns bei unseren Kunden und präsentieren die Produktivität der Geschäfte, aber auch der Region, die hier die Gelegenheit erhält, sich zu präsentieren.“
Wie immer ist das Westerstraßenfest mit dem Tag der Regionen fest verbunden. Hierfür stehen die vielen Anbieter von Produkten, Dienstleistungen und Hand­werk aus dem Umland, aber auch der Besuchermagnet Treckerkorso, der am Festsonntag seine Runde durch die Stadt zieht. Auf verschiedenen Bühnen werden wieder Darbietungen von Vereinen, Institutionen und Geschäften präsentiert.

„Jeder, der eine Idee hat und es möchte, darf sich bei uns einbringen“, werben die Verantwortlichen.

Anfragen können unter Telefon (04931) 9189275 oder via E-Mail an info@vdb-computer.de gestellt werden.

Flugplatz Norden Norddeich – Die Inseln in Sichtweite

01.08.2018 | Norderland Magazin

Nirgends gibt es so viele Flugplätze auf so engem Raum wie in Ostfriesland. Einer davon ist in Norddeich. Vom Tower aus sind Juist und Norderney mit bloßem Auge zu sehen. Wer an Bord der Inselflieger geht, ist fix da und kann unterwegs Küste und Inseln von oben genießen.

Recht unscheinbar fügen sie sich in die ostfriesische Landschaft ein: eine Landebahn, ein flaches Gebäude und eine Handvoll kleiner Flieger. Flugplätze gibt es an der Küste und auf den Inseln viele. Ist der Luftweg übers Wasser doch der einfachste und schnellste – und wohl auch der schönste.

Ostfriesland Magazin-Bildredakteur Martin Strommann startet zu seinen Fotoflügen meistens von Norden-Norddeich oder Harle aus. In Sichtweite zu Watten­meer und Inseln gelegen sind sie ideale Ausgangspunkte, um Ostfrieslands Küsten­landschaft aus der Luft zu erleben und fotografisch festzuhalten. Das gilt natürlich auch für die Fluggäste, die einen Rundflug oder einen Linienflug
zu den Inseln gebucht haben. Beide Plätze werden von der Frisia-Luftverkehr GmbH Norddeich (FLN) betrieben, die zur Reederei Norden-Frisia gehört. Mit rund 120 000 Passagieren im Jahr sind die „Inselflieger“ eine wichtige Ergänzung zum Fährbetrieb, vor allem für die tideabhängigen Inseln Juist und Wangerooge.

In Norddeich auf dem „Sonderlandeplatz“, so die offizielle Bezeichnung, geht es beschaulich zu. Durch die kleine Abflug­­halle geht es in wenigen Schritten direkt zum Flieger. Wer hier startet und landet, ist dem Personal meist bekannt. Im Unterschied zu „Verkehrslandeplätzen“, können die Norddeicher Landeanfragen ablehnen. Hier ist auch so schon genug los, nicht nur im Sommer. „Wir haben das ganze Jahr Saison“, sagt Flugplatzleiter Klaus Noormann. „Die ersten Urlauber buchen über Neujahr, dann kommen die Karnevalsflüchtlinge, dann die Osterurlauber, dann die Feiertags-Kurzurlauber, dann die Sommergäste und im Herbst die Handwerker.“ Zu Pfingsten und Himmelfahrt starten die Maschinen im Zehn­minutentakt.

Im Tower sitzt Flugleiter Ingo Hellmann. Er arbeitet die Passagierlisten ab, gibt den Piloten das Wetter durch und koordiniert die Starts und Landungen. Die gestalten sich in Norddeich gar nicht so einfach. „Wir haben hier zehn Monate im Jahr Seitenwind“, sagt Noormann. Der Wind bläst an Ostfrieslands Küste nämlich meist aus westlichen Richtungen, Norddeich hat aber eine Nord-Süd-Bahn – die einzige in Ostfriesland. Das liegt an der nahegelegenen ehemaligen Küstenfunkstelle Norddeich Radio, die fast 100 Jahre lang Telegrammverkehr mit Schiffen in aller Welt durchführte, inzwischen den Betrieb jedoch ein­gestellt hat. Die hohen Sendemasten standen der Genehmigung einer Ost-West-Bahn, wie sie auf den Inseln oder anderswo üblich ist, im Weg. Die Piloten sind jedoch mit den besonderen Windverhältnissen vertraut. Die Inselflieger starten je nach Wind in Startbahnrichtung 34 oder 16, verlassen die Platzrunde, um dann Kurs auf die Inseln zu nehmen. Radar ist hier überflüssig. Sowohl Norderney als auch Juist kann man vom Tower aus mit bloßem Auge sehen. „Da hinten am Deich steht ein Rundbusch, in gleicher Höhe dahinter liegt der Flugplatz von Juist. Bei gutem Wetter erkennt man sogar die Starts und Landungen“, sagt Ingo Hellmann. Dazwischen liegen fünf Minuten Flugzeit.

Ersatz für den Fährverkehr

Die Fähre, die man von hier sehen kann, braucht eine knappe Stunde. Nach Norderney pendelt sie fast stündlich, nach Juist fährt sie manchmal nur einmal am Tag, je nach Tide. „Wenn die Schiffe nicht fahren können, sind wir da“, sagt Noormann. Also gehen die meisten Linienflüge nach Juist. Nur wenn der Wind zu stark bläst – bei der zweimotorigen Britten-Norman liegt die Grenze bei Windstärke sechs bis sieben – oder die Sicht zu schlecht ist – bei einer Wolken­untergrenze von weniger als 500 Fuß – bleiben die Inselflieger am Boden.
Das gilt auch für die beiden Helikopter, die seit einiger Zeit in Norddeich stationiert sind und für das Offshore-Unternehmen Dong zu den Windparks auf See fliegen. Gerade bereitet sich eine Service-Mannschaft vor der neuen Hubschrauber-Halle auf den Abflug vor. „Der Standort ist begehrt“, sagt Noormann. Schließlich sind es von Norddeich gerade mal zwei Flugminuten bis zur Nordsee und 25 Minuten zu den Windparks Godewind und Riffgrund. Doch der Flugplatz soll in erster Linie dem Inselverkehr dienen.
Das war auch die Idee der Gründer der Gesellschaft Flugplatz Norddeich GmbH im Jahr 1967. Ein Schwabe und ein Ostfriese, Friedrich Brenner aus Stuttgart und Walter Stegmann aus Norddeich, begannen nach der Genehmigung des Flugplatzes Norden-Norddeich mit zwei einmotorigen Cessnas F 172 auf einer 445 Meter langen und 40 Meter breiten Grasbahn. „Das war hier früher ganz schön abenteuerlich“, sagt Noormann, der seit 1984 am Flugplatz arbeitet. „Aus allem, was man finden konnte, wurden eine Halle und ein Tower gebaut.“ Immerhin gab es schon damals feste Abflugzeiten nach Juist und Norderney und Flüge zu allen anderen ostfriesischen Inseln sowie Charterflüge. Der Ingenieur Brenner zog sich bald zurück, Stegmann jedoch schaffte für die inzwischen gegründete FLN Frisia-Luftverkehr GmbH Norddeich weitere viersitzige Cessnas an und 1975 die erste eigene Britten-Norman Islander mit zehn Sitzen. Die Landebahn wurde asphaltiert. Heute gehören zur Flotte fünf Cessnas und neun Britten-Norman Islander. Bis 2011 wurden die Flugzeuge noch am Emder Flugplatz durch die OLT gewartet, heute befindet sich der eigene Instandhaltungsbetrieb am Flugplatz Harle, den die FLN im Jahr 2011 von dem privaten Betreiber und Piloten Jan-Lüppen Brunzema übernommen hat. 60 Mitarbeiter sind an beiden Flugplätzen beschäftigt.

Seit 25 Jahren in Norddeich Pilot

Die Start- und Landebahn in Norddeich ist mittlerweile 720 Meter lang und 20 Meter breit. Keiner kennt sie so gut wie Uwe Thies. 126 000 Landungen zählt der gebürtige Dresdener, der seit 25 Jahren in Norddeich Pilot ist und sich jeden Flug notiert – auch die vielen Fotorundflüge, die er mit Martin Stromann unternommen hat. Ebenso rekord­verdächtig wie die Zahl seiner Starts und Landungen sind seine kurzen Inselbesuche: „Ich war schon 70 000-mal auf Juist“, sagt er ohne Übertreibung und setzt nach „aber den Ort selbst kenne ich gar nicht.“
Mit einer großen Ruhe und Selbstverständ­lichkeit steigt er in die Luft – mittlerweile allerdings nur noch ohne eigene Passagiere. Zu gerne würde der 64-Jährige weiterhin Gäste zu den Inseln bringen. Doch eine gesetzliche Regelung verbietet Piloten über 60 Jahren, ohne Co-Pilot zu fliegen. So bleibt Thies nur das Schreiben der Einsatzpläne und die Schulung der neuen Piloten. Denn nicht jeder, der die Flugschule erfolgreich abgeschlossen hat, kann sofort im ostfriesischen Insel­flugverkehr eingesetzt werden. „Hier ist das noch richtige Fliegerei. Man ist auf sich selbst gestellt, muss navigieren, Wind und Wetter einschätzen, das sich hier sehr schnell ändern kann“, erklärt Thies. Auch das Kraftstoffgemisch muss der Pilot selbst einstellen.

Thies mag die kleinen Maschinen. „Damit hat man noch das richtige Fluggefühl, das andere ist Busfahren.“ Das wissen auch die Fluggäste. „Die meisten steigen mit gemischten Gefühlen ein, aber wenn sie erst oben sind, sind sie begeistert“, berichtet Thies, der erst dreimal erlebt hat, dass jemand wirklich nicht mitgeflogen ist. Die Familie, die gerade in den Inselflieger steigt, sieht ganz und gar nicht ängstlich aus. Pilot Thies Kolster wird sie nach Juist fliegen. Der 36-Jährige aus St. Peter-Ording hat früher bei der Bundeswehr Hubschrauber geflogen und Flugzeugbau stu­diert. Jetzt lernt er an der Seite von Uwe Thies die ostfriesischen Flugbedingungen zu beherrschen. „Inselfliegerei ist immer mit Wind verbunden. Das ist schon eine Herausforderung“, sagt Kolster. Und: Nirgendwo sonst muss ein Pilot so oft starten und landen. Langeweile kommt da nicht auf: „Jeder Flug ist anders.“

Auch die Rundflüge machen dem Piloten Spaß. „Da kann man ein bisschen was erzählen.“ Er schwärmt von den Naturschauspielen aus der Luft: „Wenn die Sonnenstrahlen unter der Wolkendecke zum Vorschein kommen oder sich der Himmel auf dem Wattenmeer spiegelt.“ Und wenn der begeisterte Kitesurfer die Sandbänke vor Baltrum sieht, würde er am liebsten sofort dort landen.

Die Route für die meist 15-minütigen Rundflüge kann der Gast selbst bestimmen. In welchem Umkreis sich diese bewegen können, ist auf einer Karte eingezeichnet. „Meistens fliegen wir zwischen Küste und Inseln“, sagt Flugplatzleiter Noormann. Entscheidend ist natürlich das Wetter. „Am besten ist die Sicht am Tag nach einem Sturm“, empfiehlt Uwe Thies. „Und bei Ebbe sieht man die Priele gut.“

 

Höhepunkte

01.08.2018 | 2018-01, Norderland Magazin

  • 02.08. – Langer Donnerstag bis 21.00 Uhr
    Flohmarkt und Schnäppchenmarkt. Am unteren
    Neuen Weg findet der traditionelle Flohmarkt statt.
    Die Geschäfte locken zudem an diesem Abend
    mit besonderen SSV-Schnäppchen.
  • 02. bis 05.08. – Wikingerfest am Meer in Norddeich
    Die Wikinger sind los. Zum 15. Mal findet das inter­nationale Wikingerfest in Norddeich statt. Erleben Sie den Mittelalterlichen Markt, Schaukämpfe sowie ein Tavernen­spiel auf der Drachenwiese. Internationale Wikingerkrieger bieten an allen vier Tagen Kampfvorführungen und Waffenerklärungen. Es werden ausgefallene und selten gewordene Handwerke gezeigt – angefangen vom Schmieden, über Holz- und Hornschnitzer bis hin zum Textilen Handwerk. Handels- und Tauschwaren sowie
    alltägliche Gebrauchsgegenstände des Frühmittelalters werden außerdem gezeigt. Musikalisch bildet die Wikingerband wieder ein Highlight, welches hierzulande seinesgleichen sucht. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Zur Stärkung gibt es Met und Honigbier, natür­liche Säfte und deftige Mittelalter-Gerichte. Wer möchte, kann sich, wie die Wikinger, sportlich messen. Auch Spiele und Handwerke für die kleinen Gäste werden angeboten. Weitere Informationen unter www.wikinger-norddeich.de.
  • 03.08. – North Coast Festival auf dem Norder Marktplatz.
  • 04.08. – Kutterkorso im Norddeicher Osthafen
    Der Kutterkorso im Norddeicher Osthafen ist ein buntes Fest mit tollen Fahrten mit den geschmückten Norddeicher Fischkuttern. Das Rahmenprogramm bietet Musik und
    es gibt Verpflegungsstände mit leckeren Köstlichkeiten.
    Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr.
  • 05.08. – Deichflohmarkt in Norddeich.
  • 10. bis 13.08. – Sommermarkt in Norden.
  • 14. und 15.08. – Wanderkino in Norden und Norddeich
    Sie möchten Kino einmal ganz anders erleben?
    Die „Zwanziger Jahre“ lassen grüßen. Tauchen Sie ein in die Schwarz-Weiß-Welt des guten alten Stummfilms. Theatralische Gesten, dramatische Szenerien und ein Feuerwehr Oldtimer! Spannung und Effekte musikalisch gespielt auf Piano und Violine. Das alles erwartet Sie bei diesem etwas anderen cineastischen Event. Lassen Sie sich einfach ein, auf die gute alte Zeit,
    „als die Bilder laufen lernten“.
    Beginn jeweils ab 21.00 Uhr. Dienstag: Marktplatz Norden, Mittwoch: Ocean Wave Vorplatz Norddeich.
    Weitere Informationen unter Tel. (04931) 986200.
  • 16. bis 19.08. – Norddeicher Meile vor dem Ocean Wave
    In Anlehnung an die früheren Fischmärkte präsentiert die Norddeicher Werbegemeinschaft „Diekster Kooplü“ den Besuchern wieder ein interessantes und unterhaltsames Angebot an Händlern. Der Vorplatz des Erlebnisbades Ocean Wave verwandelt sich dabei in eine illustre Meile mit den verschiedensten Waren
    und handwerklichen Produkten. Abgerundet wird die Veranstaltung durch verschiedene kulinarische Angebote und musikalische Darbietungen.
  • 24. und 25.08. – Straßenkunstfestival in Norden
    Am Freitag und Samstag wandelt sich die Norder Innenstadt in eine Festival-Zone der ganz besonderen Art: Es treten diverse Straßenkünstler/-innen und Künstlergruppen aus unterschiedlichen Ländern im Bereich des Marktplatzes, der Osterstraße und der Fußgängerzone Neuer Weg auf. Die Bandbreite der hochwertigen Showeinlagen ist so vielfältig und einzigartig wie die Künstler selbst. Ob Akrobatik, Artistik, Feuershow, Comedy, Musik oder Magie – für jeden ist etwas dabei. Die Innenstadt begleitet das Festival am Freitag mit einer Öffnung der Geschäfte bis 20.00 Uhr.
  • 01.09. – Zieh die Lok
    Auf dem Museumsgelände am Bahnhof, Beginn
    14.00 Uhr. Die Vereinslok soll auf dem Betriebsgelände der MKO in Norden mit Muskelkraft bewegt werden. Verschiedene Teams treten gegeneinander an.
  • 07.09. – Antik- und Trödelmarkt
    auf dem Norder Marktplatz.
  • 28.09. bis 07.10. – ILLUMINA
    Das Lichtkunstfestival in Lütetsburg.
  • 06.10. – Erntedankfest
    in Norden. Erntewagen fahren durch die Norder Innenstadt; die Erntekrone wird vorgestellt.
    Viele Stände tummeln sich in der Norder Innenstadt. Die Geschäfte öffnen bis 18.00 Uhr.
  • 20. bis 23.10. – Beestmarkt Norden
    Der Beestmarkt in Norden lockt mit Tradition und Unterhaltung wieder zahlreiche Besucher auf den Marktplatz. Fahrgeschäfte und Karussells sorgen für Spaß und Nervenkitzel bei Jung und Alt. Verschiedene Verpflegungsstände sorgen mit leckeren Snacks
    und Getränken für das leibliche Wohl der Besucher.
    Eröffnet wird der Beestmarkt mit einem traditionellen Tiermarkt, der am Samstag auf dem Norder Marktplatz stattfindet. Die Einzelhändler beteiligen sich von 13.00 bis 18.00 Uhr mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Marienhafe

01.08.2018 | Norderland Magazin

Störtebekers Zufluchtsort: Marienhafe

Alle ihm nach! Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise auf den Spuren des legendären Piraten Klaus Störtebeker

In Ostfriesland, etwas ab vom Touristentrubel an der Küste, liegt der idyllische Erholungsort Marienhafe in der Samtgemeinde Brookmerland. Der geheimnis­volle Störtebekerturm der St. Marienkirche samt kleinem Kirchenmuseum ist eine besonders nennenswerte Attraktion. Bei einer geführten Besichtigung des Störtebekerturms erfahren Sie mehr über die rauen Zeiten, zu denen sich der berühmte Pirat mit den Ostfriesenhäuptlingen verbündet haben soll. Auch zur Geschichte des Turms und der St. Marienkirche weiß der Turmführer viel zu berichten. Im Anschluss lohnt sich der Aufstieg hoch auf den Störtebekerturm. Von dort aus haben Besucher einen weiten Blick über Ostfriesland. Auch die Warnfriedkirche und das Fabriciusdenkmal in Osteel sind empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten, die sich wunderbar während einer Radtour entdecken lassen.
Im Störtebekerland gibt es mehrere wunderschöne Windmühlen, die mit ihren Teestuben und Müller­häusern geradezu zu einer Besichtigung einladen.
Auf dem Gelände der Leezdorfer Mühle gibt es zudem ein traditionelles Backhaus, eine alt-ostfriesische Küche, und viele weitere Ausstellungsstücke aus einer längst vergangenen Zeit, die jeden Besucher in eine besondere Atmosphäre hüllen. Nutzen Sie die Gelegenheit und gönnen Sie sich eine Pause in der gemütlichen Mühlenteestube. Auch die renovierte Doppelkolben-Wasserpumpmühle in Wirdum aus dem Jahr 1872 ist eine Besonderheit in Ostfriesland.
Die Sterrenberg Mühle in Upgant-Schott, ein Galerie­holländer aus dem Jahre 1880, hat ebenfalls sehr viel Sehenswertes zu bieten. Tradition und Historie werden hier erlebbar, denn noch bis zum Jahr 1990 betrieb
die hiesige Müllerfamilie in achter Generation die Mühle. Der vom Mühlenverein Upgant-Schott gepflegte Galerie­holländer mit der Teestube im ersten Stock und das urige Müllerknechthaus aus dem Jahre 1825 stehen in der Saison jeden Samstag für Besucher offen. Das Arbeiterhaus neben der Sterrenbergschen Mühle ist eines der ältesten noch erhalten gebliebenen Wohnhäuser in Upgant-Schott und ein Baudenkmal, das die bescheidenen Lebensverhältnisse früherer Zeiten dokumentiert. Ein Tiergarten, eine Kartbahn und ein Ausflug mit der Kräuterhexe versprechen Spaß und unvergessliche Momente für die ganze Familie.
Genießen Sie die herrliche Landschaft in und um den Erholungsort Marienhafe und den schönen Ortskern, der zum Bummeln einlädt. Die ostfriesische Welt in vollem Umfang!

„Erholungsort“ – Was sagt das eigentlich aus?

Marienhafe trägt das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ und ist somit ein Garant für einen erholsamen Urlaub in Ostfriesland. Eine landschaft­lich bevorzugte Lage und einwandfreie Luftqualität spiegeln sich in diesem schönen Fleckchen Erde wider. Durch das gesunde Reizklima der Nordsee lässt es sich hier besonders gut durchatmen. Für Ihre Freizeit­gestaltung finden Sie bei uns Naherholungsziele, wie den Kiessee Tjücher Moortun mit Wohnmobilstellplatz, das Schwimmbad, Kulturveranstaltungen, Freizeit­angebote für Familien und vieles mehr.

 

Kontakt:
Tourist Information
Erholungsort Marienhafe
Am Markt 10
26529 Marienhafe
Tel. (04934) 81-224
Fax (04934) 81-272
touristinfo@marienhafe.de
www.stoertebekerland.de

« ltere Artikel | Neuere Artikel »